Kyushu Reise – Urlaub in Südjapan

Tour de Kyushu!

yakushima-regenwald

Tokyo, Kyoto, Osaka und Hokkaido sind weltbekannt, aber kennt ihr auch Kyushu, die tropischen Inseln?

Und was gibt’s in Kyushu? Ach nur atemberaubende Natur, erstklassige Onsen, leckeres Essen und jahrhunderte-altes Handwerk…

Wissenswertes über Kyushu

Wie komme ich am besten nach Kyushu?

Am einfachsten kommt man entweder mit dem Tokaido-Sanyo Shinkansen (ca. 2-3h von Osaka) oder dem Flugzeug nach Fukuoka. Von dort reist man am besten mit dem Kyushu-Shinkansen oder dem Highway Bus weiter zu der Destination. Man kann aber auch mit der Fähre von Osaka, Kobe oder Ehime nach Kyushu fahren.

Gehört Okinawa zu Kyushu?

Nein, offiziell gehört Okinawa nicht zu Kyushu, denn das ist genau genommen nur der Name von der südlichsten der 4 japanischen Hauptinseln. Wenn jedoch der japanische Begriff „Kyushu-Chiho“ (= Region Kyushu) verwendet wird, ist nicht nur die Insel Kyushu gemeint, sondern auch alle kleinen Nebeninseln inkl. Okinawa dazu.

Was kann ich in Kyushu machen?

Es gibt viele schöne Thermalbäder (Onsen) im Badeort Beppu in der Präfektur Oita und der Ibusuki Sandonsen in Kagoshima. Außerdem bieten sich Wandertouren (Berg Aso oder Yakushima) und Wassersport (Okinawa). Auch kulturell kann man in Kyushu viel erleben: Der Dazaifu Tenmagu-Ji (bei Fukuoka) ist einer der größen Tempel auf Kyushu, in Nagasaki kann man die alten chinesischen und holländischen Niederlassungen besuchen und in Okinawa kann man die traditionellen Ryukyu-Tänze sehen.

Was soll ich in Kyushu essen?

Kyushu zeichnet sich durch eine große Vielfalt an Speisen aus: Da wären zum Beispiel die Tonkotsu Ramen aus Hakata, Motsunabe, Umibudo, Nagasaki Champon Suppe, frisches Sashimi und Sushi, Soki Soba, Kagoshima Hähnchen, Onsen-Food und vieles mehr, was einem schon beim ansehen der Fotos das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.

Top 10 Aktivitäten in Kyushu

Die Liste der Sachen, die man in Kyushu machen kann, die Ort die man Besuchen sollte und das Essen „was man unbedingt mal probieren sollte“ ist fast unendlich. So viel Zeit und Geld um alles zu probieren haben die meisten von uns natürlich nicht. Wir haben hier aber eine Liste für euch erstellt, die unserer Meinung nach einen guten Einblick in den Süden Japans gibt. Diese Liste umfasst Aktivitäten in allen 7 Präfekturen (plus Okinawa), sodass man eine Kyushu Rundreise machen kann. Wenn ihr nur 1 oder 2 Präfekturen in Kyushu besuchen wollt, empfehlen wir euch zur Inspiration unsere jeweiligen Blogbeiträge zu lesen, die detailliertere Beschreibungen beinhalten.

  • Ramen Trip (Fukuoka)
  • Yakushima Trekking (Kagoshima)
  • Takachiho Wasserfall (Miyazaki)
  • Wanderung im Aso (Kumamoto)
  • Onsen in Ibusuki (Kagoshima)
  • Onsen Tour in Beppu (Oita)
  • China Town besuchen (Nagasaki)
  • Churaumi Aquarium (Okinawa)
  • Yoshinogarikoen Park (Saga)
  • Onsen Food selber zubereiten (Oita)

Fukuoka

fukuoka momochi strand

Fukuoka ist die heimliche Hauptstadt Kyushus und gleichzeitig auch die größte Stadt auf der südlichen Hauptinsel. In der Stadt sollte man auf jeden Fall Nakasu, Canal City und den Fukuoka Tower / Momochi Beach besuchen. Nicht weit entfernt von der Stadt liegt die Halbinsel Itoshima, die sowohl kulinarisch als auch landschaftlich viel zu bieten hat. Wenn sich der Tag gegen Ende neigt, öffnen die zahlreichen Clubs, Bars und Lokalitäten, sodass man richtig in die Night-Life Szene Fukuokas eintaucht kann. Zu den lokalen, kulinarischen Spezialitäten, die man nicht verpassen sollte gehören die berühmten Hakata Ramen, Mentaiko und wer mutig ist, auch Motsunabe.

Saga

Saga Inari Schrein

Die Präfektur Saga liegt zwischen den beiden bekannten Orten Fukuoka und Nagasaki, wird deshalb häufig übersehen. Doch auch diese unscheinbare Präfektur hat einiges zu bieten, wenn man bereit ist etwas abseits der typischen Touristenpfade zu wandeln. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch im Yoshinogarikoen History Park? Es ist ein Freiluft-Museum in dem Häuser und archäologische Funde aus der Yayoi-Zeit (vor etwa 2000 Jahren) ausgestellt werden. Auch der Yutoku Inari Schrein ist einen Besuch Wert, denn er gehört zu den 3 größten Schreinen, die dem Reisgott Inari gewidmet sind. Das bekannteste Exportgut der Präfektur ist jedoch das Arita-Yaki (Porzellan). Es wird in dem kleinen Dorf Arita schon seit etwa 1650 hergestellt und somit das älteste, in Japan hergestellte Porzellan. Kulinarisch sollte man auf jeden Fall Saga Gyu (Rindfleisch) Kuri Okowa (Kastanien-Reis) und Kakinoha Sushi probieren.

Nagasaki

lichtfestival in nagasaki kyushu

Nagasaki ist immer schon ein sehr internationales Pflaster gewesen, welches von regem Handel mit China, Korea und sogar den Niederlanden lebte (sogar zur Zeit der Landesabschließung). Daher sollte auf dem Sightseeing-Programm auf jeden Fall die ehemaligen chinesischen und holländischen Siedlungen in China Town und auf der künstlichen Insel Dejima stehen. Ein Besuch der Gunkanjima und eine Wanderung auf dem Berg Inasa runden den Besuch der Stadt sehr schön ab. Auch auf dem Teller findet man das internationale Flair wieder: Nagasaki Champon, Shippoku Ryori, Castella und Kakuni Manju sprechen da für sich selbst.

Oita

onsen in oita

Die Präfektur Oita liegt im Osten der Insel Kyushu und ist besonders für seine tollen Onsen bekannt. Insbesondere die beiden Städte Beppu und Yufuin Onsen, sollte man sich für das entspannende Bad schon mal notieren. Doch das heiße Onsen-Wasser wird nicht nur zum Baden, sondern auch zum Kochen verwendet. Dieses Essen wird Onsen-Ryori genannt und entweder in dem heißen Thermalwasser gekocht oder darüber gedämpft, wie zum Beispiel der Jugokumushi Purin (Pudding aus der Hölle) Für Wander-begeisterte bieten sich Touren durch das Kuju Gebirge mit seiner einzigartigen Flora und Fauna an.

Miyazaki

wasserfall in miyazaki Kyushu

Miyazaki liegt südlich von Oita und ist ein wahres Paradies für alle möglichen Outdoor Aktivitäten wie Kanu-Touren zum Takachiho Wasserfall, Wandertouren durch den Kirishima Nationalpark, Surfen an der Küste, Baden an den weißen Sandstränden und vieles mehr. Zu Essen gibt es hier auch eine Fülle an lokalen Spezialitäten, durch die man sich durch futtern kann. Wie wäre es für ein bisschen mehr Abenteuer mit einem Fugu-Don (Kugelfisch)? Weniger riskant, aber nicht weniger lecker sind japanische Version der Kohlroulade aus Takanabe und Hama Udon, dessen Grundzutat für die Nudeln getrocknete, gemahlene Goldmakrele ist.

Kumamoto

Rindfleisch auf Reis aus Kumamoto Kyushu

In der Präfektur Kumamoto wartet der große Vulkan Aso mit seinem wunderschönen Hochplateau auf dich. Wenn man jedoch nicht so gerne wandert lohnt sich auch ein Besuch beim Kumamoto Schloss, welches zwar bei dem großen Erdbeben vor ein paar Jahren beschädigt wurde, aber jetzt unter Hochdruck wieder aufgebaut wird. Des Weiteren kann man in der Stadt den Suizenji Garten, einen besonders schönen japanischen Wassergarten besichtigen. Kulinarisch ist man in Kumamoto mit Akaushi-Don (gebratenem Rotrind auf Reis), Daigojiru (Gemüse- und Teigtaschen-Suppe auf Miso-Sojasoßen Basis) und Karashi Renkon (mit Senf gefüllte, frittierte Lotuswurzel) echt gut versorgt.

Kagoshima

onsen am strand kagoshima kyushu

Kagoshima ist die Präfektur, welche für ihre wilde Natur und die herrlichen Onsen bekannt ist. Man kann an geführten Vulkanwanderungen wie auf dem Sakurajima, einem der aktivsten Vulkane Japans, teilnehmen oder auch mit dem Kayak durch die Mangrovenwälder Amamis paddeln. Die tropischen Inseln (Amami, Yakushima, Yoron) ganz im Süden locken mir wunderschönen Stränden abseits der vielen Touristen. Hier gibt es weiße Sandstrände wie in der Karibik und Korallenriffe mit bunten Fischen. Die absoluten Spezialitäten im Bereich des Essens sind das schwarze Schwein (Kuro-Buta) Steak oder Shabu-Shabu und der weiße Eisbär (Shiro-kuma) als geschabtes Eis mit bunten Früchten.

Okinawa

okinawa tänzer kyushu

Die Präfektur Okinawa ist die japanische Karibik mit weißen, pudrigen Sandstränden, warmen Wassertemperaturen und einem insgesamt tropischen Feeling. Kein Wunder, dass es das beliebtestes Urlaubsziel der Japaner ist. Sie kommen her um vom hektischen Alltag am Strand oder beim Schnorcheln auszuspannen. Kulturell ist Okinawa etwas anders als das “Festland Japan”, denn geschichtlich handelt es sich hier um ein eigenes Königreich (Ryukyu) mit seiner ganz eigenen Küche, Kultur und Folklore. Daher empfiehlt sich ein Besuch im Ryukyu Mura (einem Freiluft-Museum über die Kultur Ryukyus). Es gibt auch hier ein großes Sortiment lokaler Gerichte, die zum Schlemmen einladen. Ein besonders krasses Getränk ist der Habu-Shu, ein japanischer Sake, in dem eine Schlange eingelegt wurde. Beim Trinken sollen die leichten Giftrückstände angenehm auf der Zunge kribbeln (ähnlich wie beim Verzehr von Kugelfisch).

Klein aber fein – 10 schöne Inseln in Kyushu

Neben der gleichnamigen Hauptinsel und Okinawa umfasst die Region Kyushu zusätzlich noch viele kleine Inseln, die darauf warten entdeckt zu werden. Hier kann man noch die – von Touristen – unberührte Natur erleben und hat das türkis-blaue Wasser und die weißen Sandstrände fast ganz für sich allein. Um diese Inseln zu besuchen kann gibt es verschiedene Fähren, die den abenteuerlustigen Besucher von den Häfen Kyushus direkt ins Inselparadies bringen. Wenn man hier eine Individualreise plant, sollte man zu mindest ganz grundlegendes Japanisch verstehen, da man hier mit Englisch etwas aufgeschmissen ist. Optional kann man aber auch geführte Bootstouren mit lokalen Reiseführern buchen, welche dann auch Englisch sprechen. Wir haben hier für euch die 10 schönsten Nebeninseln zusammen getragen und empfehlen jedem, der nach Japan reist auch eine kleine Bootstour zu diesen Inseln zu machen.

  • Goto Rettou (Nagasaki)
  • Kujukushima (Nagasaki)
  • Itoshima (Fukuoka)
  • Fukashima (Oita)
  • Amami (Kagoshima)
  • Yakushima (Kagoshima)
  • Yorontou (Kagoshima)
  • Ishigakijima (Okinawa)
  • Zamami (Okinawa)
  • Kuroshima (Okinawa)
tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right