Japanviertel Düsseldorf

Japanviertel Düsseldorf

kimono frauen

Japanviertel Düsseldorf: Sushi und Ramen, Tee und, Popkultur & japanischer Sport usw. erwartet den neugierigen Besucher im sogenannten “Little Tokyo”.

Seit den 1970er Jahren wächst die japanische Gemeinde mit ihren zahlreichen Restaurants, Supermärkten, Kultur- und Sportvereinen in Düsseldorf, immer weiter und gehört heute genauso zum Stadtbild wie Fernsehturm und Königsallee.

Wissenswertes – Japantown

Wo ist das japanische Viertel in Düsseldorf?

Unweit vom Düsseldorfer Hauptbahnhof befindet sich die Immermannstraße. Dies ist das Zentrum des japanischen Viertels. Hier befinden sich eine Vielzahl an japanischen Restaurants, Supermärkten, Hotels und Läden für Tee, Keramik oder Einrichtungsgegenstände. An der Ecke zur Charlottenstraße liegt außerdem das deutsch-japanische Center, welches das hiesige Zentrum der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern darstellt.

Warum leben viele Japaner in Düsseldorf?

Düsseldorf und Japan pflegen bereits seit fast 50 Jahren geschäftliche Beziehungen. Damals wurden viele japanische Unternehmen in der Stadt am Rhein angesiedelt und diese sendeten ihre japanischen Mitarbeiter. Seit dem ist die japanische Infrastruktur immer weiter gewachsen. Das macht den Japanern das Leben in Düsseldorf besonders schmackhaft. Der tägliche Flug von Düsseldorf nach Tokyo schadet da auch nicht.

Wie viele Japaner leben in Düsseldorf?

Zurzeit leben im Stadtgebiet Düsseldorf ca. 8400 Japaner/innen. Viele von Ihnen bleiben nur für eine paar Jahre, da sie geschäftlich nach Düsseldorf entsendet wurden oder ihr Working Holiday machen. Andere wiederum finden in Düsseldorf ihre zweite Heimat und bleiben dauerhaft.

Was / Wann ist der Japan Tag?

Der Japantag ist ein großes Jahresevent der Stadt Düsseldorf, welches die deutsch-japanischen Beziehungen feiert und zum wirtschaftlichen, sowie kulturellen Austausch anregen soll. Erfindet jährlich im Mai oder Juni statt.

Kulinarisches Japan in Düsseldorf

In Little Tokyo in Düsseldorf findet man fast alles was das japanische Herz begehrt. Besonders das kulinarische Angebot wird von Düsseldorfern, sowie von Japanern gleichermaßen frequentiert und vor den bekannten Ramen-Suppen Läden (Takumi und Naniwa) bilden sich zur Rush Hour auch gerne mal längere Warteschlangen. Hier findet ihr noch mehr tolle Ramen-Läden in Düsseldorf. Wer lieber japanische Hausmannskost essen möchte ist mit dem Kagaya gut beraten. Für Soba (Buchweizennudeln) geht man zu Soba-An, für japanische Brötchen zur Backery My Heart, für Matcha Latte zum Café Tenten und für Onigiri (Reisbällchen) zu Waraku. Darüber hinaus gibt es auch noch verschiedene Sushi-Restaurants, wie das Nagomi, Kikaku, Hyuga und Nagaya. Ein Traum für Connaisseur!

Die Geschichte von Little Tokyo

Rheinturm Düsseldorf

Nach dem zweiten Weltkrieg siedelten sich in Düsseldorf die ersten japanischen Firmen an, um besonders Stahlprodukte und technisches Know-How aus dem Ruhrgebiet nach Japan zu exportieren. Düsseldorf wurde so zu sagen zum “Schreibtisch des Ruhrgebiets”. In den folgenden Jahrzehnten kamen auch immer mehr Unternehmen nach Düsseldorf, um japanische Produkte in dem europäischen Markt zu vertreiben. Mit der wachsenden japanischen Gemeinde, wurde auch die japanische Infrastruktur größer. Seit der Eröffnung der japanischen Schule hat sich Düsseldorf als wichtigster, Wirtschaftsstandort für Unternehmen aus Japan etabliert.

Japan Tag in Düsseldorf

Japan Tag Anime

Wenn man über Japan und Düsseldorf spricht, dann kann ein Thema natürlich nicht ausgespart werden: Der Japan-Tag! Es gehört inzwischen zu den größten Events der Stadt am Rhein. Denn mit jährlich 600.000+ Besuchern kommen an dem Wochenende etwa so viele Touristen nach Düsseldorf, wie Menschen dort wohnen. Den Rahmen bilden ein breites Kulturprogramm (inkl. traditionellem Tanz, Gesang, Kampfsport-Vorführungen, Karaoke-Wettbewerb, Taikotrommeln etc.) und das grandiose japanische Feuerwerk, welches jedes Jahr den krönenden Abschluss des Tages darstellt. Doch der Japan Tag ist besonders für Cosplayer (Leute, die mit viel Aufwand eigene Kostüme nähen, um wie ihre liebsten Anime-/Manga-Charaktere auszusehen) und Liebhaber der jap. Popkultur der Höhepunkt des Jahres. Entlang der Rheinpromenade und in der Altstadt tummeln sich an dem Tag von morgens früh bis spät in die Nacht die Besucher und lassen das sonst eher ruhige Düsseldorf für einen Tag wie Akihabara in Tokyo aussehen.

Japanischer Viertel

Neben den bereits erwähnten Einrichtungen im Japan Viertel in Düsseldorf findet man hier auch das Hotel Nikko mit rund 600 Betten, einem Sky Spa + Pool und buchbaren Karaoke Boxen. Rund um die Immermannstraße herum, gibt es in Düsseldorf noch viele weitere Zeugnisse des deutsch-japanischen Kulturaustauschs. Im Nordpark wurde zum Beispiel ein 5000 m² großer, japanischer Teichgarten angelegt. Er wurde von einem bekannten japanischen Landschaftsarchitekten entworfen und umgesetzt. Gestiftet wurde er von dem Verein “Japanischer Garten in Düsseldorf”, welcher von mehreren Jap. Firmen und der japanischen Gemeinde gegründet wurde. Er stellt ein Geschenk an die Stadt Düsseldorf und ihrer Bewohner dar. Wenn man auch die andere Rheinseite nach Düsseldorf-Niederkassel schaut, kann man dort das Eko-Haus (japanischer Tempel und Kulturhaus) besichtigen und in dem vielfältigen Kulturangebot mehr über das Land, die Leute und die Geschichte erfahren.

Kultur, Sport und Kunst?

Die japanische Kultur blüht in Düsseldorf und wird gleichwohl von Japanern und deutschen angenommen. So gibt es im Haus der Universität und im EkoHaus regelmäßig Vorträge, Lesungen und Workshops zu spannenden japanischen Gesellschafts- und Kulturthemen. In dem kleinen Teeladen ANMO finden regelmäßige Tee-Workshops statt, bei denen man in die Welt des Ostasiatischen Tees eintauchen kann. Außerdem findet im FFT jährlich die „Nippon Performance Night“ statt bei der japanische Künstler*Innen aus Düsseldorf ihre Kunst präsentieren.

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right