Musubi

Musubi

Ein Furoshiki ist ein quadratisches Tuch, das in Japan als Halstuch, als Tragebeutel und als Verpackung für Geschenke genutzt wird. Furoshiki besteht aus Baumwolle oder Seide und ist üblicherweise ca. 45 x 45  bis 90 x 90 cm groß. Die typischen Muster sind traditionelle, japanische Motive, wie Wellen, Tiere, Kirschblüten (Sakura) oder Chrysanthemen. Das große Furoshiki wird häufig zum Einpacken einer Lunch-Box (Bento) benutzt, wobei es gleichzeitig als Tischset oder Serviette verwendet werden kann.

Taschentuch

Die japanischen Stofftaschentücher sind 25 x 25 cm groß und kommen in den zwei Mustern Tsubaki (Kamlienblüte) und Soramame (Kletterbohnenranke). Sie sind leicht & kompakt und passen in jede Handtasche, sodass man immer ein kleines Tuch zur Hand hat. Besonders nützlich für die kleinen Missgeschicke im Alltag!

Furoshiki – Klein

Die kleinen Furoshiki-Tücher sind 45 x 45 cm groß und es gibt 6 unterschiedliche Muster aus denen Sie auswählen können. In Japan werden traditionell häufig Motive aus der Natur verwendet, wie Blüten, Pflanzen oder Tiere. Diese Größe eignet sich wunderbar zum stilvollen Verpacken von Geschenken oder als bunte Serviette.

Furoshiki – Groß

Die großen Furoshiki-Tücher werden in Japan zum Einwickeln von größeren Geschenken verwendet und lassen sich, mit nur wenigen Knoten (und 2 Tragegriffen), in eine schöne Handtasche umwandeln. Die Tücher gibt es mit den Mustern: Ume, Tsubaki, Schildkröten und Dokudami.