Reise & Urlaub in Japan

Kagoshima – Natur und Onsen

yakushima-regenwald

Viele denken, wenn sie an Urlaub in Japan denken, an Tokyo oder Kyoto, also eher an Städtereisen, doch in Japan kann man auch wunderbaren Badeurlaub machen. Wenn Japaner zum Badeurlaub fliegen möchten, aber nicht das Land verlassen wollen, dann fliegen sie natürlich nach Okinawa, die südlichsten Inseln Japans. Doch wer die Hotelburgen und den Touristenrummel lieber meiden möchte, der sollte besser nach Kagoshima fahren. Kagoshima erstreckt sich von einer Halbinsel ganz im Südwesten der japanischen Insel Kyushu über einige kleinere Inseln bis kurz vor Okinawa.

Wenn es hochkommt haben einige schon einmal den Namen Kagoshima gehört, aber wer weiß wirklich wie wundervoll die Natur in dieser Präfektur ist, welche Abenteuer man dort erleben kann und wer hätte gedacht, dass es die Präfektur mit den meisten Onsen ist? Uns liegt Kagoshima ganz besonders am Herzen, weil es die Heimat von Yuya ist und wir daher diese tollen „Insider-Tipps“ mit euch teilen möchten.

Wir haben allerdings so viel zu erzählen, dass wir uns entschieden haben, 3 Artikel zu schreiben, die jeweils einen anderen Schwerpunkt haben werden:

In diesem ersten Beitrag geht es um die Natur, schöne Orte, Power Spots in Kagoshima, die wir euch unbedingt zeigen möchten. Doch bevor wir richtig einsteigen: Kagoshima ist nach wie vor sehr ländlich, sodass man viele der besten Orte kaum bzw. gar nicht per öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen kann. Wir empfehlen daher, dass man sich ein Auto leiht. Auch allein schon, weil der Flughafen sehr weit außerhalb liegt.

Der atmende Berg Sakurajima

Direkt gegenüber der Stadt Kagoshima liegt auf einer Insel der Vulkan Sakurajima. Er ist einer der aktivsten Vulkane der Welt und wird von den Einheimischen auch “der atmende Berg” genannt. Von der Stadt gibt es eine direkte Fährverbindung nach Sakurajima. Die Überfahrt dauert nur 20 Minuten und kostet für Erwachsene 160 Yen, für Kinder 80 Yen (das entspricht etwa 1,45 Euro bzw. 65 Cents). Auf der Fähre sollte man unbedingt eine Schüssel Udon essen, da es einfach, aber wirklich lecker ist. Wenn man Glück hat, dann kann man vielleicht sogar Delfine sehen, die in der Bucht von Kagoshima schwimmen.

Satsuma no Yu

Auf Sakurajima gibt es leider wenige Sehenswürdigkeiten, aber dafür ein wirklich tollen Onsen-Spot. Von Satsuma no Yu im Hotel Shiroyama kann man direkt aus dem Badewasser heraus einen atemberaubenden Blick auf den Vulkan Sakurajima genießen. Da das Hotel auf einer Hügelkuppe in einer Höhe von 108m gelegen ist, hat man freie Sicht. Auch der Aussichtspunkt in de Nähe des Hotels ist echt empfehlenswert, insbesondere zu Sonnenaufgang und -untergang.

Ibusuki Sand Onsen

onsen-kagoshima-sunamushi

Die Stadt Ibusuki liegt etwa eine Autostunde südlich von der Stadt Kagoshima und ist besonders für 4 Dinge bekannt: Sunamushi (Sand-) Onsen (Saraku), den Berg Kaimondake, den Raps Blumen-Marathon und Nagashi Somen (fließende Nudeln) bei Tosenkyo.

Beim Sand-Onsen bekommt man einen Bademantel und wird dann vom Hals abwärts in schwarzen Sand eingegraben. Der Sand wird dort durch die vulkanische Aktivität auf natürliche Weise erwärmt.

Es findet jährlich ein Marathon in Ibusuki statt, der immer zeitgleich mit der Rapsblüte ist. Nagashi Somen (fließende Nudeln) ist eine Erfindung die einige Stäbchen-Skills erfordert. Denn man muss versuchen die Nudeln, die in einem runden Gefäß herum fließen mit seinen Stäbchen zu fangen. Dazu bekommt man eine Dipping-Sauce serviert, in die man die gefangenen Nudeln dann hinein tunkt.

Ibusuki Meer Onsen

Dieser Onsen im so genannten “Healthy Land” befindet sich in einer hervorragenden Lage nur wenige Meter vom Meer entfernt. Es hat Onsen die unter freiem Himmel sind, sodass man während des Badens im Onsen dem Geräusch der Wellen lauschen und einen wundervollen Blick auf den Berg Kaimondake genießen kann. Abgesehen von diesem ohnehin schon verlockenden Angebot, ist der Eintrittspreis auch noch richtig günstig. Man zahlt als Erwachsener nämlich nur 510 Yen, also etwa 4,50 Euro.

Onsen in Kirishima

Nördlich von Kagoshima etwas entfernt von der Küste liegt die Stadt Kirishima. Sie ist vor Allem für ihre Gebirge, den Kirishima-Jingu (Shinto Schrein) und natürlich die Onsen bekannt. Wir stellen euch hier nur einige dieser Onsen vor.

Amaterasu

Der Amaterasu Onsen ist besonders geeignet für Paare und Familien, da jeder seinen eigenen Onsen mietet und somit auch Männer und Frauen zusammen baden können. Auch mit dem Preis von 2000 Yen pro Person (500 Yen pro Kind) ist, das Erlebnis auf jeden Fall erschwinglich. Allerdings beträgt die maximale Nutzungsdauer bei 75 Minuten. Diese Einschränkung gilt jedoch nur für Onsenbesucher, die keine Gäste im angeschlossenen Hotel sind.

Ioudani Onsen in Kirishima

Das Kirishima Hotel besitzt ein großes Onsen-Freizeitbad (Ioudani Onsen). Es gibt insgesamt 14 verschiedene Becken, die den Hotelgästen, sowie anderen Besuchern zur Entspannung zur Verfügung stehen. Das Areal ist unterteilt in drei Bereiche: Einen nur für Männer, einen nur für Frauen und einen gemischten Bereich. Der Eintritt kostet 1000 Yen (8,50 Euro).

Tenku no Mori

Tenku no mori ist ein Onsen Hotel der absoluten Extraklasse. Hier gibt es nur das Feinste vom Feinsten und man mietet ein ganzes Ferienvilla und das umliegende Gelände an. Hier kommen nur Leute her, die eine wirklich dicke Portokasse haben und die Abgeschiedenheit mit unvergleichlichem Luxus suchen. Denn eine Nacht in diesem Hotel schlägt mit umgerechnet 2000 Euro pro Person zu Buche. Das Gemüse stammt aus der lokalen Landwirtschaft und passend zum restlichen Ambiente entsprechen die Speisen ebenfalls der 5-Sterne Küche.

Wanderung in der Natur auf der Insel Yakushima

yakushima walt

Ungefähr 4 Stunden mit der Fähre von der Stadt Kagoshima entfernt, liegt die Insel Yakushima, die aber trotzdem zur Präfektur Kagoshima gehört. Bestimmt kennen viele von euch den Anime-Film Prinzessin Mononoke von Ghibli. Die Landschaft, die in dem Film zu sehen ist, wurde nach Vorlage von Yakushima gezeichnet und besonders bei einer Wanderung durch den Wald dieser Insel fühlt man sich in den Film hineinversetzt. Hier gibt es geführte Trekking Touren in den Monaten von März bis November. Für diese Touren wird ein Zeitraum von 4 Tagen empfohlen. Auf der Insel gibt es noch sehr viel unberührte Natur und auch einige Bäume, die mehrere hundert Jahre alt sind.

Ein weiteres Highlight von Yakushima sind die Baby-Meeresschildkröten, die jedes Jahr im Frühsommer (Juni / Juli) schlüpfen und ihre gefährliche Wanderung vom Strand ins Meer vollführen.

Schnorcheln und Badestrände auf der Insel Amami

Noch weiter südlich von Yakushima liegt die tropische Insel Amami. Hier erwarten einen weiße Sandstrände, die zum Baden und Entspannen einladen. Vor der Küste gibt es außerdem große Korallenriffe, die ein Paradies für Hobby-Taucher und zum Schnorcheln sind. Man könnte meinen, man sei in der Karibik gelandet.

Etwas weiter im Landesinneren jedoch findet man große Mangrovenwälder, die man bei einer geführten Kanutour bewundern kann. Die Insel hat sowohl für Strandurlauber, als auch für Aktivurlauber echt viel zu bieten.

Volkssport – Angeln 

Viele Einwohner aus Kagoshima haben ein gemeinsames Hobby. Angeln! Also sie gehen am Wochenende gerne zum Angeln. Es gibt viele gute Angel-Spots in und um Kagoshima. Besonders die Orte Akime, Nagashima, Akune sind dafür sehr geeignet. Da kann man wirklich viel Spaß beim Angeln haben. Fischarten die man dort häufig fängt sind: Dorade, Meerbrasse, Kisu, Kawahagi und natürlich hin und wieder Kugelfische. Von denen sollte man aber besser die Finger lassen, denn ihr Gift gehört zu den gefährlichsten der Welt.

In dem nächsten Beitrag sprechen wir dann über die kulinarische Szene und welchen lokalen Spezialitäten Kagoshima zu bieten hat.

Hat dich schon das Reisefieber gepackt? Wer mehr über leckere lokalen Speisen oder Sehenswürdigkeiten in Kyushu lesen möchte, erfährt hier mehr darüber.

Posted by Yuya & Miriam

Newsletter – Bleib auf dem Laufenden😉

✔️ Travel Tipps in Japan 🗻☀️

✔️ Foods & Spezialitäten 🍙🍍

✔️ Info zu Japan-Events ⛩️🔥

* Pflichtfeld

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.