Lifestyle in Japan

10 japanische Thriller Filme – Fesselnder Nervenkitzel

Geständnisse | 2010 – © Toho Company

Das Spektrum der Thriller Filme ist sehr weit und reicht von nervenaufreibenden Horror-Thriller bis hin zu höchst spannenden und fesselnden Roman-Geschichten. Das was jedoch alle Filme gemein haben ist die knisternde Spannung und der Nervenkitzel, welcher einen bis an die äußerste Kante des Sitzes rutschen lässt. In diesem Beitrag haben wir eine Liste über 10 fesselnde Thriller Filme aus Japan für euch zusammengefasst. 

  1. Geständnisse
  2. Rage
  3. The World of Kanako
  4. Memoirs of a Murderer
  5. The Third Murder
  6. The Journalist
  7. Castle of Sand 
  8. Himeanole
  9. The Crimes That Bind
  10. The Devotion of Suspect X

Geständnisse

Genre: Horror Thriller
Bewertung: 8.5 / 10
Keyword: Mobbing, Schule, Strafe
Dauer: 106 min
Jahr: 2010
Regisseur: Tetsuya Nakashima

In der 7. Klasse einer Mittelschule geht es sehr laut und chaotisch zu. Die Jungs albern herum, die Mädchen kichern ausgelassen, während alle ihre Milchtütchen trinken, denn es ist der letzte Tag des Schuljahres. Unter dem Jubel einiger Schüler verkündet die Lehrerin Moriguchi, dass sie nach den Ferien nicht mehr als Lehrerin arbeiten werde. Doch plötzlich fängt sie an, von ihrer vierjährigen Tochter Manami zu erzählen. Diese ist vor einigen Monaten durch einen Unfall ums Leben gekommen. Moriguchi spricht in sanfter Stimme zu ihren Schülern und erklärt, dass ihre Tochter gar nicht durch Unfall umgekommen ist, sondern ermordet wurde. 

Des Weiteren erzählt sie, dass die beiden Täter, welche sie “Schüler A und B” nennt, in dieser Klasse sitzen. Sie sind dafür verantwortlich, dass das kleine Mädchen im Schwimmbecken der Schule ertrank. Sie erzählt auch von ihrem Mann, der HIV-positiv und den sie deshalb nicht geheiratet hat, sondern stattdessen Manami alleine aufzog. Die Lehrerin enthüllt am Ende ihrer Ansprache, dass sie bereits ihrer persönliche Rache an den Tätern genommen hat, da Minderjährige normalerweise strafrechtlich nicht belangt werden können. Sie erklärt, dass sie HIV-positives Blut in die Milchtüten der beiden verantwortlichen Schüler gegossen hat… Dies ist nur der Auftakt zur folgenden Achterbahn der Gefühle.

Rage – Ikari

Genre: Drama Thriller
Bewertung: 8 / 10
Keyword: Vertrauen, Vergangenheit
Dauer: 142 min
Jahr: 2016
Regisseur: Lee Sang-il

An einem heißen Tag im Vorort von Tokyo passiert ein Mord. Ein Ehepaar wurde von dem Mann Yamagami ermordet. In der Badewanne wurde mit dem Blut das japanische Wort “Ikari” (Rage) geschrieben. So beginnt die Geschichte. Der Täter Yamagami hat eine Schönheitsoperation machen lassen und lebt ganz gewöhnlich mitten in der Gesellschaft. Nach dem Mord taucht jeweils in Tokyo, Chiba und Okinawa ein fremder Mann auf. Nach einem Jahr veröffentlicht die Polizei ein neues Fahndungsfoto, das den Mann nach der Schönheitsoperation zeigt. Diese 3 Männer sehen alle dem Täter ähnlich. Doch obwohl sie innerhalb des Jahres das Vertrauen ihres Umfeldes gewonnen haben und leben ihr Leben, weiß keiner woher sie eigentlich kommen und was sie früher gemacht haben. Nach dem Erscheinen des Fahndungsfotos ändert sich jedoch die Beziehung zwischen den Männern und ihrer jeweiligen Umgebung allmählich. Alle möchten glauben, dass der Mann kein Täter, doch die Ähnlichkeiten sind nicht von der Hand zu weisen. Die Frage stellt sich nun, wie gut kann man jemanden wirklich kennen? 

The World of Kanako

Genre: Criminal Thriller
Bewertung: 8 / 10
Keyword: Grotesk, Two-Face
Dauer: 118 min
Jahr: 2014
Regisseur: Tetsuya Nakashima

Die Teeangerin Kanako ist eine Musterschülerin und außerdem beliebt, süß, freundlich und fleißig. Ihr Vater und Ex-Polizist bekommt eine Nachricht von seiner Ex-Frau, dass seine Kanako plötzlich spurlos verschwunden ist. Der Vater Fujishima macht sich sofort auf die Suche nach seiner Tochter, um seine Familie wieder zurück zu gewinnen. Durch die Ermittlung entdeckt er aber ihr großes, dunkles Geheimnis. Je mehr er über das zweite Gesicht erfährt, desto verwirrter ist er, denn sie ist nicht – wie er annahm – sein braves Engelchen. Sie hat auch eine sehr teuflische Seite. Kanako führte ein Doppelleben und das schließlich alle in Gefahr bringt. Tetsuya Nakashima, der Regisseur des Films “Geständnisse” entführt den Zuschauer für 118 min. in die verrückte, spannende Welt der Kanako.

Memoirs of a Murderer

Genre: Criminal Thriller
Bewertung: 7.5 / 10
Keyword: Bekanntheit, Action
Dauer: 118 min
Jahr: 2017
Regisseur: Yū Irie

Vor 22 Jahren gab es 5 Mordfälle in Tokyo. Der Killer war ein Serienmörder. Er hat seine Opfer mit einem Seil erwürgt hat und dazu jeweils eine zweite Person zu schauen lassen. Die Identität des Mörders? Unbekannt, bis heute. Da die Fälle verjährt sind, beschließt der Killer ein Buch zu schreiben und seine Identität der Öffentlichkeit Preis zu geben. Der damalige junge Polizist Makimura hatte es beinahe geschafft den Täter zu erwischen, aber der Täter war trotz eines Schusses in die Schulter unerkannt geflohen. Daraufhin hatte er als nächstes Makimura’s Chef um die Ecke gebracht. Die eigentliche Geschichte spielt aber 22 Jahre später, im Jahr 2017. Die öffentliche Bekenntnis des Mörders löst in einigen Menschen blanke Wut und in anderen unglaubliche Begeisterung aus. Während erstere nun auf Rache sinnen, wird er von zweiteren als Anti-Held gefeiert. In dem ganzen Trubel um das Buch und den Mörder selbst, muss man sich fragen, was hat ein solch kranker Geist wohl als nächstes vor?

The Third Murder

Genre: Drama Thriller
Bewertung: 7.5 / 10
Keyword: Wahrheit, Gericht
Dauer: 124 min
Jahr: 2017
Regisseur: Hirokazu Kore-eda

Der Film beginnt mit einer Mordszene, in der ein Mann eine Leiche mit Benzin übergießt und verbrennt. Dieser Mann Misumi wird vor Gericht von dem Rechtsanwalt Shigemori verteidigt. Vor 30 Jahren wurde Misumi bereits für den Mord zu einer Haftstrafe verurteilt. Diesmal wird er verdächtigt, seinen Chef der Fabrik ermordet und Geld geklaut zu haben. Der Verdacht liegt nahe und alle sind sich seiner Schuld sicher. Sogar sein Anwalt Shigemori glaubt an Misumis Schuld und ihm ist ansich auch die Wahrheit egal, für ihn zählt nur sein beruflicher Erfolg im Gerichtssaal. Wenn er das Gefühl hat zu verlieren, versucht er nur für die Strafmilderung Beweise zu sammeln. Doch im Laufe der Ermittlungen wird er immer unsicherer und will wissen, ob Misumi wirklich die Tat begangen hat. Es wird immer offensichtlicher, dass Misumi lügt, doch warum? Wen will er mit seinen Lügen schützen?

The Journalist

Genre: Society Thriller
Bewertung: 8 / 10
Keyword: Datenmanipulation, Zensur
Dauer: 113 min
Jahr: 2019
Regisseur: Michihito Fujii

Der Zeitungsverlag “Tokyo Shimbun” erhält eine geheime Information aus anonymer Quelle über die Baupläne einer neuen Universität per Fax. Die junge Frau Erika Yoshioka ist eine ambitionierte Journalistin der Zeitungsfirma mit japanisch-koreanischen Wurzeln, die in den USA aufgewachsen ist. Dank ihres starken Drangs nach Gerechtigkeit macht sie sich auf die Suche nach dem Sender dieser Information. 

Sie findet heraus, dass es eine Verbindung zu dem Angestellte des Kabinett-Büros Kanzaki, der kürzlich ermordet wurde, gibt. Durch den Untersuchungsprozess lernt sie den jungen Elite Beamten Sugihara kennen, der früher mit dem Kanzaki zusammengearbeitet hat. Sugihara arbeitet in der sogenannten “Abteilung für Informationsforschung und -kontrolle” im Kabinett. Sein Job ist es jeden Tag Informationen zu manipulieren und zu zensieren, die für die Regierung unangenehm sind. Durch ihre gemeinsame Untersuchung wirbeln die Beiden viel Staub auf und stoßen auf immer mehr geheime Informationen.

Dieser Film ist deshalb so interessant, weil er eben genau das Gegenteil von japanischer Zensur macht, er deckt Verborgenes auf und zeigt, dass in Japan noch längst nicht alles was glänzt, Gold ist.

Castle of Sand 

Genre: Drama Thriller
Bewertung: 8.5 / 10
Keyword: Diskriminierung, Showa era
Dauer: 143 min
Jahr: 1974
Regisseur: Yoshitarō Nomura

Im Juli des Jahres 1973, früh am Morgen wird eine Leiche entdeckt. Der Tote ist ein älterer Mann, der durch einen Kopfschlag ermordet wurde. Zwei Kriminalpolizisten beginnen die Ermittlung, aber es gibt im Prinzip keine Verdächtigen, keine Motive und die Identität des Mannes ist auch unklar. Der einzige Anhaltspunkt ist, dass der alte Mann vor dem Tod mit einem jungen Mann eine Bar besuchte. Sie unterhielten sich über “Kameda” in einem nord-japanischen Dialekt. Nach zwei Monaten wird die Identität des Mannes klar, da sein Sohn sich gemeldet hat. Sein Vater war nach der Pilgerfahrt nicht mehr zurückgekommen. Die Polizisten finden Eriko, eine junge Barfrau, die irgendwie mit dem alten Mann namens Miki zu tun hatte. Außerdem finden sie ein T-Shirt mit Blut, der DNA von des toten, alten Mannes. Dadurch werden sich die Polizisten sicher, das Eriko in den Fall verwickelt ist, aber es steckt scheinbar noch mehr dahinter, als es den Anschein hat. Castle of Sand ist ein trauriger und tiefgründiger Film, der zu den Klassikern des japanischen Films im Bereich Thriller / Human Drama gehört.

Himeanole

Genre: Criminal Comedy Thriller
Bewertung: 7 / 10
Keyword: Otaku, Stalker, Serienmord
Dauer: 99 min
Jahr: 2016
Regisseur: Keisuke Yoshida

Der junge Mann Okada ist ein völlig gewöhnlicher Mann und arbeitet als Gebäude-Reinigungskraft. Sein Otaku-Kollege Ando ist in Yuka, eine niedliche Kellnerin, die in einem Café arbeitet, verliebt. Okada versucht am Anfang Ando zu helfen das Mädchen zu gewinnen. Doch Yuka hat ihre ganz eigenen Probleme. Sie leidet unter einem Stalker (Morita). Der Stalker ist zufällig ein alter Schulkamerad von Okada. Ironischerweise verliebt sich Yuka später in Okada und sie werden ein Paar. Sie halten das vorerst geheim und eines Nachts, als sie gerade ihr Schäferstündchen genießen, steht der Stalker vor der Tür und hört alles mit. Morita ist durch seine schlimme Vergangenheit ein Psychopath und Serienmörder geworden. Während des Films wechselt die Perspektive zwischen Okada und Morita hin und her und erzeugt einen krassen Kontrast. Bis zum Ende bleibt es spannend und man weiß nicht, wie es ausgehen wird.

The Crimes That Bind

Genre: Criminal Thriller
Bewertung: 8 / 10
Keyword: Polizist, Vergangenheit
Dauer: 119 min
Jahr: 2018
Regisseur: Katsuo Fukuzawa

In einem Apartment in der Präfektur Shiga wurde eine verweste Leiche entdeckt, die schon vor 20 Tagen erwürgt wurde. Der Besitzer des Apartments, Koshikawa, ist verschwunden und es gibt kein Lebenszeichen mehr von ihm. Bei der toten Frau sind keine Kontaktdaten zum Vermieter zu finden und auch der Nachbar hat scheinbar keinerlei Kontaktinformationen. Die Ermittlung kommen nur schleppend voran. Durch die Untersuchung hat der Polizist Kaga entdeckt, dass die tote Frau Oshitani vor ihrem Tod nach Tokyo gefahren war, um ihre ehemalige Klassenkameradin Hiromi zu treffen. Hiromi ist eine Theaterregisseurin und auch Kagas Bekannte. Durch die Ermittlung von Hiromis Vergangenheit merkt er, dass einige Punkte in ihrer Geschichte von ihrer Vergangenheit abweichen. Das Thema des Films ist “Lüge und Wahrheit”. Manchmal sind Lügen nicht egoistischer Natur, um sich selbst in einem besseren Licht darzustellen, sondern um andere vor der Wahrheit zu schützen.

The Devotion of Suspect X

Genre: Criminal Thriller
Bewertung: 7 / 10
Keyword: Mathematik, Rätsel
Dauer: 128 min
Jahr: 2008
Regisseur: Hiroshi Nishitani

Die alleinerziehende Mutter Yasuko Hanaoka und ihre Tochter leiden unter dem Exmann, Shinji Togashi, der nach der Scheidung Yasuko immer weiter verfolgte und Geld von ihr erpresste. Eines Abends steht er plötzlich vor ihrer Wohnungstür und bedroht die beiden Frauen. Während eines Streits, erwürgt Yasuko ihren Exmann mit einem Kabel, um die gemeinsame Tochter zu retten. Nach der Tat klopft der Nachbar Ishigami, um sich zu vergewissern, dass alles in Ordnung ist. Yasuko möchte sich wegen ihrer Tochter nicht der Polizei stellen und fragt den Nachbarn um Rat. Dieser Nachbar ist ein intelligenter Mathematiker. Er hilft ihr ein Alibi zu erfinden und überlegt sich einen Plan. Dann gibt er Yasuko und deren Tochter genaue Anweisungen, was sie nun tun sollen. Nach einigen Tagen wird die Leiche im Fluss entdeckt. Die Polizei nimmt sofort die Ermittlungen auf und kommt auch schnell auf die Exfrau Yasuko, welche in der Nähe des Fundortes wohnt. Die Polizei überprüft ihr Alibi, doch es ist, dank des Mathematikgenies, wasserdicht. Kann trotzdem jemand diese Tötung aufklären?

Wollt ihr noch mehr über japanische Filme lesen und mehr Vorschläge haben? Dann schaut doch in unserem Beitrag vorbei.

Published: 19.06.2020 | Posted by: Yuya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.