About us

Was ist Tobe-Yaki?

donburi mit udon

Neben den schönen Mustern ist Tobe Yaki auch einfach total alltagstauglich. Japanisches Porzellan aus Tobe ist besonders dickwandig und stabil, sodass es nicht so leicht zerbricht.

Die kleine Stadt Tobe, aus der dieses Porzellan stammt, liegt auf der japanischen Insel Shikoku in der Präfektur Ehime. Dort wird seit mehr als 200 Jahren Porzellan-Stein aus den lokalen Steinbrüchen abgebaut und zu diesen dickwandigen Bechern, Tellern und Schalen geformt. Die geübten Hände der Töpfermeister formen nicht nur japanisches Porzellan, sondern bemalen sie auch glasieren sie auch mit der typischen blauen Indigo-Farbe. Die Farbe wird aus dem natürlichen Extrakt der Indigo-Pflanze hergestellt, die sein dem 17. Jahrhundert auf der Insel Shikoku angebaut wird.